Rückblick KW4-2017

Was für eine Woche. Zurück bleiben höllische Kopfschmerzen, sehr viele Tabletten und der Wunsch, dass der Winter bitte möglichst schnell vorbei sein möge.

Krank

Ich bin tatsächlich die ganze Woche krankgeschrieben gewesen. Ich glaube, dass mir das seit 2006 nicht mehr passiert ist. Anscheinend habe ich wohl meine Stirnhöhlenentzündung aus dem Dezember doch verschleppt und das resultierte in höllischen Kopfschmerzen und einer Vereiterung. Der HNO-Arzt schrieb mir gar eine zwei Antibiotikum-Kur auf, allerdings habe ich dann eigenmächtig darauf verzichtet und es war die richtige Entscheidung. Heute bin ich fit - ich schone mich noch eine Woche und dann schauen wir mal weiter. Wenn man dann denkt, dass man endlich mit allem durch ist, fängt dann nachts das Kind an zu kotzen. Hoffen wir mal, dass niemand anders das bekommt. *virtuelldreimalaufholzgeklopft*

Garten

Freitag war es so warm, dass man entspannt in den Garten gehen konnte und erste Planungen für das Frühjahr anstellen konnte. Das hat gut getan. Seit dem Umzug waren im Garten lediglich einmal die Gärtner, die die Hecke von drei Meter Tiefe auf 50cm reduziert haben sowie diverse Bäume gefällt haben. Klingt als hätten wir hier einen Park als Garten. Nicht ganz, aber es gibt viel zu planen.

Arbeit

Durch die Krankheit habe ich Klausurtagung in meinem "festen" Job verpasst. Immer blöd, aber es ging nicht anders.

Im freien Job, habe ich einen sehr unzufriedenen Kunden glücklich gemacht. Kritik in der Form habe ich noch nie bekommen - könnte am Klientel legen - die Hochzeit ist doch der schönste Tag des Lebens.

Zitat

It All Looks as if the World Is Preparing for War. (Michail Gorbatschow im Time Magazine)

Trump

Trump veranlasst, dass aus den folgenden Ländern niemand mehr einreisen darf für 90 Tage: Irak, Iran, Syrien, Libyen, Somalia, Sudan und der Jemen. Ohne Worte.

Casey Neistat war am JFK-Flughafen und hat Stimmen gefangen. 

Diese wunderbare Geschichte ist nun vorerst auch nicht mehr möglich.

Dies, das, Ananas

Jason Kottke über die Wahrnehmung des Alters von Sportlern. Spannender Text.

Die Investigativ-Journalisten von Correct!v werden massiv angefeindet, verleumdet und benötigen inzwischen schon Personenschutz. WTF. 

VSCO war das ganze Wochenende offline. Wie man sich mal eben entschuldigt. Wünschte ich mir häufiger an anderen Stellen.

Drohnen

In Deutschland soll eine neue Verordnung verabschiedet werden, die den Flugverkehr von Drohnen besser reglementieren soll. Wired findet, dass sich da nix groß (zum positiven oder negativen) ändert und liegt auch nicht so falsch. 

Es gibt kein Drohnenregister und wird zu recht auch keines geben, denn das sind Spielzeuge, keine Waffen. Auch wird nun nicht jede Drohnen zwangsweise mit Geofencing ausgerüstet, also mit der Technik, die automatisch verhindert, dass man in eine ausgewiesene No-Fly-Zone hineinjagt. Anbieter wie DJI bieten Geofencing als Option bei ihren Drohnen an, und vernünftige Piloten schalten es ein, wenn sie mal in der Nähe zum Beispiel eines Flughafens unterwegs sind. Wären die Regelungen zum Ausweisen von Flugzonen vereinfacht und bundesweit vereinheitlicht worden, hätte ein obligatorisch eingebautes und nicht ausschaltbares Geofencing womöglich sogar Sinn gemacht. Doch mit dem weiter herrschenden No-Fly-Zone-Wirrwarr würden Drohnen in manchen Ecken Deutschlands permanent gegen unsichtbare Zäune aus GPS-Daten knallen. 

Fußball

Ach Fußball. Fußball macht derzeit so semi Spaß, obwohl die Situation in der Liga ja so spannend, wie schon seit Jahren nicht mehr ist, es viele Überraschungen gibt und einige schöne Geschichten. Auf der anderen Seite spielt Leverkusen derzeit so dermaßen miesen Fußball, wie schon Jahre nicht und macht auf und neben dem Platz keine Freude. Man verliert nach 2:0-Führung noch gegen Gladbach. Mehr als verdient. Vor dem Spiel wird ein Kamera-Mann beim Abbrennen eines nicht erlaubten Pyroeinsatzes verletzt. Das ganze war wohl ein Protest gegen eine nicht genehmigte Choreographie. Über das Verbot der Choreographie lässt sich sicherlich streiten, dann aber andere Menschen in Gefahr zu bringen, ist so ziemlich das hohlste was es gibt. Nach dem letzte Woche schon die Unterstützung für die Mannschaft verwehrt wurde, nun diese Woche eine weitere diskutable Aktion. Darüber hinaus holt Bayer sich (wahrscheinlich) Leon Bailey. Ein weiteres Talent, das Hoffnung schürt, allerdings besteht die Mannschaft zu 95 Prozent aus Talenten, die meist hinter ihren Erwartungen zurück blieb. Man muss ja nicht gleich Sergej Barbarez holen, aber manchmal wäre eine etwas ausgewogenere Mannschafts-Altersstruktur durchaus wünschenswert. 

Laufen

Gut. Laufen war ja nicht. Passend dazu der Text: I hate running. Ganz so schlimm ist es nicht. Es geht mehr um das Aufraffen, wie man oft Kilometer lang keinen Bock hat und dann - ab einem gewissen Punkt, Laufen doch das Beste überhaupt ist.

Backwerk

Das Backen lag brach diese Woche, dementsprechend auch kein Post dazu. Steht noch auf der Liste - versprochen.

Serien

Ich hab diese Woche mit Riverdale auf Netflix begonnen. Teenie-Highschool-Drama mit Twin Peaks-Anleien und nem büschen Tiefgang und Luke "Beverly Hills 90210" Perry.